Link verschicken   Drucken
 

Hygieneplan Corona – Informationen für Eltern und Erziehungsberechtigte

07.05.2020

Hygiene und Sauberkeit in der Schule sind sehr wichtig für die Gesundheit von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Die Lehrkräfte und Erzieher gehen dabei mit gutem Beispiel voran. Sie sorgen dafür, dass die Schülerinnen und Schüler die Schutzregeln ernst nehmen.

Das neuartige Coronavirus ist von Mensch zu Mensch übertragbar; vor allem durch feine Tröpfchen in der Atemluft. Die Infektion erfolgt

1. direkt über die Schleimhäute der Atemwege oder

2. indirekt über Hände, wenn man sich an den Mund, die Nase oder die Augen fasst.

Persönliche Hygiene

  • Bei Krankheitszeichen wie Fieber, Husten, Hals- und Gliederschmerzen auf jeden Fall zu Hause bleiben.
  • Abstand halten! (1,5m)
  • Nicht mit den Händen ins Gesicht fassen!
  • Regelmäßiges, gründliches Händewaschen!
  • Keine Berührungen, Umarmen, Hände schütteln!
  • Kein Rangeln und Raufen!
  • Niesen und Husten in die Armbeuge!

 

Raumhygiene

  • Abstand halten! (1,5m)
  • Jeder Schüler erhält einen zugewiesenen Sitzplatz, den er möglichst nicht während der Unterrichtszeit verlässt.

 

Infektionsschutz in den Pausen

  • Es findet keine gemeinsame Hofpause statt.
  • Der Pausensnack-/Kioskverkauf wird nicht angeboten.

 

Unterricht

  • Klassen werden in Kleingruppen unterteilt unterrichtet.
  • Aktuell finden 2 Zeitstunden Unterricht, überwiegend in den Hauptfächern statt.
  • Pausenzeiten werden in den Klassen abgehalten.
  • Die Schüler sitzen an einem ihnen zugewiesenen Sitzplatz mit Abstand zu den Mitschülern.
  • Sport- und Hauswirtschaftsunterricht finden nicht statt.

 

Offene Ganztagsbetreuung

  • Das Mittagessen wird auf die Teller verteilt und zur Abholung bereitgestellt.
  • Das Mittagessen findet nacheinander in kleinen Gruppen statt.
  • Der Heimweg soll nicht gemeinsam erfolgen, dazu können weitere Absprachen getroffen werden.

 

Wegführung

  • Im Schulgebäude sind Wege und Abstände markiert, die unbedingt einzuhalten sind.
  • Außen- und Feuerschutztüren sind dauerhaft weit geöffnet.

 

Beratungsgespräche

  • Beratungsgespräche können unter Einhaltung des Mindestabstands stattfinden.
  • Elternversammlungen können nicht stattfinden.

 

Meldepflicht

  • Der Verdacht einer Erkrankung als auch das Auftreten eines COVID-19 Falles muss sofort der Schule oder der Schulleitung gemeldet werden.

 

Information und Überprüfung

  • Verstöße gegen die Regeln und Vorgaben werden sofort geahndet.
  • Schüler, die sich nicht an diese Vorgaben halten, müssen mit der sofortigen Entlassung aus dem Unterricht rechnen. Die Eltern werden telefonisch informiert.