Link verschicken   Drucken
 

Schülerwerkstätten - Intensiv Pädagogische Maßnahmen

Sie haben das grundsätzliche Ziel, die Schüler über einen längeren Zeitraum an die Übernahme von Verantwortung für sich und andere heranzuführen, Routine in Arbeitsabläufen zu entwickeln, selbstständiges Arbeiten zu üben und Problemlösungskompetenzen zu fördern. Zum Teil sind diese Gruppen ähnlich wie Schülerfirmen organisiert.

 

Schülerwerkstatt Frühstücks-Snack

  • Gemeinsam mit einer Lehrkraft im Team von je sechs Schülern aus den Klassen 8 bis 10 werden 3 x wöchentlich Brötchenteig selbst hergestellt, die Brötchen gebacken und belegt sowie Rohkostplatten für ein gesundes Frühstück samt Dip für alle Klassen angerichtet und ausgeliefert. Zu den Aufgaben der Schüler gehören ebenfalls der Einkauf der für den Snack benötigten Zutaten sowie die Bestellannahme der Mitschüler.

 

 

Schülerwerkstatt Schüler-Bistro

  • In der Schulküche werden vielfältige Snacks (z.B. Hamburger, Dönertasche, Baguette, Vollkorn-Sandwich) frisch zubereitet und in den Hofpausen allen Schülern angeboten. Unter Anleitung einer Lehrkraft stellen die Schüler Snacks her und assistieren beim Verkauf.

 

Schülerwerkstatt 4you2eat (Fortgeschrittene)

  • Das Schüler-Team wird durch eine Hauswirtschafterin angelernt. Bestandteil dieser Schülerwerkstatt ist, neben der Produktion von kleinen Gerichten, der Einkauf, Verkauf, die (Kassen-) Buchführung sowie das Marketing/Werbung. Die Schülerwerkstatt startete im Schuljahr mit der Übernahme eines umfangreichen Cateringauftrages bei Beruf Konkret. Weitere Cateringaufträge sind geplant.

 

 

Schülerwerkstatt Longboardbau

  • In Zusammenarbeit mit einer Studentin der Hochschule Niederrhein und den Lehrwerkstätten von Schlafhorst entstand das Projekt „Longboardbau“. Die Schüler durchlaufen in dieser Schülerwerkstatt einen komplexen Arbeits­prozess von der Planung bis zur Herstellung des Produkts. Durch die teilweise Umsetzung in externen Lehrwerkstätten (z.B. Oerlikon Schlaf­horst und einem Atelier) erhalten die Schüler Einblicke in die Arbeitswelt und machen erste Erfahrungen in unterschiedlichen Berufsfeldern.

 

 

Schülerwerkstatt Seifenkisten-Bau (Fortgeschrittene)

  • Unter der Leitung einer Honorarkraft arbeitet ein Schüler-Team 1 x wöchentlich an der Konstruktion, dem Bau und Tuning sowie der Wartung von schuleigenen Seifenkisten. Mit diesen Fahrzeugen wird seit Jahren erfolgreich an regionalen Rennen teilgenommen. Für das nächste Jahr ist der Bau einer neuen Seifenkiste geplant.

 

 

Schülerwerkstatt Fahrradwerkstatt

  • Unter der Leitung eines seit Jahren ehrenamtlich tätigen Schlossers und Handwerkers werden in einer Kleingruppe von etwa fünf bis sechs Schülern 1 x wöchentlich diverse Tätigkeiten rund um das Zweiradfahren erlernt bzw. erledigt. Hierzu zählen das Warten, die Pflege und die Reparatur von schuleigenen und privaten Fahrrädern sowie Mofas, das verkaufsfertige Herrichten von Gebrauchtfahrrädern, die Betreuung des regelmäßigen Fahrtrainings auf dem Schulhof für die Unterstufenschüler sowie der Auf- und Abbau des Fahrrad-Parcours und der Einkauf von Ersatzteilen.

 

 

Schülerwerkstatt Renovierung

  • Es werden verschiedene Renovierungsarbeiten innerhalb der Schule für Projektunterricht genutzt. Hier werden vor allem Malerarbeiten (Abkleben, Streichen, Tapezieren), aber gelegentlich auch Tätigkeiten wie Mauern, Fliesen legen oder Abschleifen von Dielenböden von einer kleinen Schülergruppe unter Anleitung eines Lehrerteams durchgeführt.

 

 

Schüler-Nähwerkstatt

  • Die Schüler werden zunächst das Nähen von einfachen Werkstücken (hier: Einkaufstaschen) erlernen. Im zweiten Schritt werden die Taschen produziert. Neben der Produktion mit Schnittmuster-Erstellung, Zuschnitt und Nähausführung werden die wirtschaftlichen Faktoren Wareneinkauf, Preiskalkulation, Buchführung, Werbung und Präsentation Teil der Arbeit im Nähwerkstatt-Team sein.