Link verschicken   Drucken
 

Ausbildung

Die Ausbildung neuer Lehrerinnen und Lehrer ist am Förderzentrum Mönchengladbach-Süd fester Bestandteil des Schullebens. Hierunter wird nicht nur der Vorbereitungsdienst für Lehramtsanwärter/ -innen (LAA) verstanden, der in Zusammenarbeit mit dem Studienseminar Düsseldorf organisiert wird. Herzlich willkommen sind außerdem:

  • Interessierte Schülerinnen und Schüler zu einem ein- bis mehrwöchigen Informationspraktikum,
  • Lehramtsstudierende aller Schulformen für Praktika,
  • (angehende) Lehramtsstudierende zum Eignungspraktikum, sowie künftig auch zum Praxissemester.

 

Die LAA werden als selbstständige und selbstverantwortliche Gestalter ihrer Ausbildungszeit am Förderzentrum verstanden, dazu sollen sie jede leistbare Unterstützung von Seiten des Kollegiums sowie der Schulleitung erhalten.

 

Entsprechend der sieben Lehrerfunktionen

  • Unterrichten
  • Erziehen
  • Diagnostizieren und Fördern
  • Beraten
  • Leistung messen und beurteilen
  • Organisieren und Verwalten
  • Evaluieren, Innovieren und Kooperieren

 

sollen die LAA in alle schulischen Praxisfelder sowie unterschiedliche Unterrichtsfächer eingeführt werden und die Möglichkeit erhalten, sich dort zu erproben und zu bewähren. Hierzu gehören neben dem alltäglichen Unterrichtsgeschehen auch die Teilnahme an Konferenzen, Dienstbesprechungen und Fortbildungen, an Elterngesprächen und Hausbesuchen, die Erprobung klassenübergreifender Unterrichtsprojekte, außerschulischer Lernorte, die Beteiligung an Ausflügen und Klassenfahrten, die Mitarbeit an Förderplänen, Zeugnissen und gerne auch die Organisation neuer AGs oder Projekte.

 

LAA werden als individuelle Persönlichkeiten gesehen, die im Rahmen ihres Vorbereitungsdienstes nach jeweils eigenen Interessen und Stärken persönliche Schwerpunkte setzen sollen, sowie spezifische Beratungsangebote nach Bedarf wahrnehmen können.